Welche Schritte müssen unternommen werden, um ein neues Lebensmittelprodukt legal zu vermarkten?

Die Food and Drug Administration des US-amerikanischen Department of Health and Human Services ist für die Regulierung von Lebensmittelprodukten, Medikamenten, Kosmetika und Medizinprodukten verantwortlich und stellt sicher, dass diese den bundesstaatlichen Sicherheitsstandards entsprechen und für den öffentlichen Gebrauch oder Konsum sicher sind. Gemäß den Lebensmittelsicherheitsgesetzen der FDA müssen inländische und internationale Lebensmittelanbieter die Werbe- und Sicherheitsvorschriften des Bundes einhalten, bevor sie von den Unternehmen für den öffentlichen Verbrauch bereitgestellt werden können. Die Vermarktung von Nahrungsmitteln unterliegt auch den Bestimmungen des US-Landwirtschaftsministeriums.

Überblick

Die FDA regelt keine Werbestandards für Lebensmittel, Kosmetika, medizinische Geräte oder Medikamente. Die FDA hat die Aufgabe sicherzustellen, dass Lebensmittelprodukte die Mindestsicherheitsanforderungen der Bundesgesetze erfüllen. Die Federal Trade Commission ist die Regierungsbehörde, die Werbestandards für Lebensmittelunternehmen regelt. Lebensmitteleinzelhändler müssen die Anti-Täuschungs- und Betrugsregeln der FTC einhalten, die irreführende Werbung verbieten. Das Büro für Alkohol, Tabak, Schusswaffen und Sprengstoffe im Justizministerium regelt deren Werbung und Kennzeichnung. Unternehmen, die neue Lebensmittel vermarkten, können durch Überprüfung des "Federal Register" mit den Lebensmittelvorschriften des Bundes Schritt halten. Das Bundesnahrungsmittel-, Arzneimittel- und Kosmetikgesetz enthält die Bundesnahrungsmittelgesetze, die für inländische und internationale Unternehmen gelten. Das Gesetz ist in Abschnitte unterteilt und in der Code of Federal Regulations, Titel 21, kodifiziert. Die Code of Federal Regulations, Titel 21, Teile 1 bis 199, legt die Mindestanforderungen für neue Lebensmittel fest.

Lebensmittel- und Arzneimittelvorschriften

Bevor Importeure oder einheimische Hersteller ihre Produkte für den öffentlichen Gebrauch im zwischenstaatlichen Handel vermarkten können, müssen sie ihre Produkte zunächst mit der FDA abschließen. Einzelne Stoffe und Zusatzstoffe müssen die Mindestanforderungen der FDA für Lebensmittelzusatzstoffe erfüllen, basierend auf anerkannten wissenschaftlichen Daten. Anbieter können säurearme Dosenprodukte oder verpackte Lebensmittel verkaufen, wenn sie die Anforderungen der FDA an die Bakterienbehandlung erfüllen und erst ihre detaillierten Pläne zur Verhinderung von Bakterien vorlegen. Nach der Registrierung bei der FDA unterliegen die Lebensmittelproduktionen Vor-Ort- oder geplanten Inspektionen. Die FDA stellt Vertretern kleiner Unternehmen zur Verfügung, die Unternehmen bei der Einhaltung der Lebensmittelgesetze des Bundes unterstützen. Darüber hinaus können sich Unternehmen mit spezifischen Fragen zu den Bundesmarketingstandards an das Büro für Außenbeziehungen der FDA wenden.

Geflügel und Fleisch

Das US-Landwirtschaftsministerium ist für die Regulierung der Kennzeichnungs- und Sicherheitsstandards für traditionelle Geflügel- und Fleischwaren zuständig. Die FDA ist jedoch für die Regulierung nicht traditioneller Fleisch- und Geflügelprodukte wie Wild- und Schlangenfleisch zuständig. Potenzielle Anbieter von Lebensmitteln, die Fleisch- oder Geflügelprodukte vermarkten, müssen sich bei beiden Behörden erkundigen, ob sie die Bundesvorschriften für Fleisch- und Geflügelprodukte einhalten. Gemäß dem Health Health Security- und Bioterrorism Preparedness Response Act von 2002 müssen Lebensmittelhändler, die neue Produkte vermarkten, ihre Fazilitäten bei der FDA registrieren lassen, bevor sie ihre Produkte legal aus ihren Fabriken verkaufen können. Das Gesetz schreibt vor, dass inländische Einrichtungen ihre Geschäfte bei der FDA registrieren müssen, wenn sie ihre Lebensmittelprodukte vor Ort halten, herstellen oder verarbeiten.

Gesetz zur Modernisierung der Lebensmittelsicherheit

Am 4. Januar 2011 verabschiedete der Kongress das Modernisierungsgesetz für Lebensmittelsicherheit. Die FDA ist für die Durchführung des Gesetzes zur Modernisierung der Lebensmittelsicherheit verantwortlich, um die Verbreitung von durch Lebensmittel übertragenen Krankheiten zu reduzieren. Neue Unternehmen müssen die durch das Gesetz geforderten umfassenden Inspektions- und Sicherheitsanforderungen erfüllen. Lebensmitteleinzelhandelsunternehmen können neue Lebensmittelprodukte erst dann vermarkten, wenn sie schriftliche Kontrollpläne umsetzen, um das potenzielle Risiko einer Lebensmittelkontamination zu minimieren. Internationale Importeure müssen bestätigen und belegen, dass ihre Lebensmittellieferanten im Einklang mit dem Gesetz Präventivmaßnahmen getroffen haben. Lebensmittel, die von der Agentur als risikoreich eingestuft werden, müssen erhöhte Sicherheitsstandards erfüllen.

Überlegungen

Die Staaten können von den Unternehmen verlangen, dass sie zusätzliche Bestimmungen einhalten, weshalb angehende Lebensmittelanbieter und Hersteller fachkundige Beratung erhalten sollten. Lassen Sie sich von einem Rechtsanwalt beraten, der in Ihrem Bundesstaat für die Ausübung des Rechts zuständig ist.