Was ist Stereotyp-Marketing?

Stereotypmarketing ist ein informelles Konzept, das sich auf Marketingkampagnen bezieht, die auf allgemeinen Studien oder allgemeinen Wahrnehmungen über Verhaltensweisen und Werte bestimmter demografischer Gruppen basieren. Während Unternehmen häufig auf demografische Qualitäten angewiesen sind, um bestimmte Kundensegmente anzusprechen, funktionieren unsichere oder anstößige Stereotypen in Werbekampagnen nicht und können zu einer negativen öffentlichen Gegenreaktion führen.

Demografisches Targeting

Die demografische Segmentierung ist die traditionellste und am häufigsten verwendete Marketingstrategie. Es umfasst die Verwendung persönlicher Merkmale wie Alter, Rasse, Geschlecht, Familienstand, Einkommen, Bildung und Beruf, um den typischen Kunden in einer Marktgruppe zu beschreiben. Das Ziel besteht darin, die Hauptkundengruppe zu identifizieren, damit Sie Marktforschung durchführen und Werbebotschaften für Zielkunden entwickeln können. Die Kenntnis des Kunden hilft auch bei der Auswahl des richtigen Mediums für die Zustellung von Nachrichten.

Stereotyp-Beispiele

Im Laufe der Zeit haben sich mehrere demografische Klischees in der Werbung gezeigt. Ein "Adweek" -Artikel vom Februar 2013 weist auf die Mängel hin, die verwendet werden, um die traditionelle Ansicht der Hausfrau als primär durch Kochen, Putzen und Kinderbetreuung zu verwenden, was darauf hindeutet, dass dieses Klischee der heutigen Kultur nicht entspricht. In einem Artikel vom August 2009 stellt der Marketing-Sprecher und Autor Christopher Penn fest, dass der verbreitete Stereotyp der erweiterten Familien in Anzeigen verwendet wird, die auf Menschen in der hispanischen Kultur ausgerichtet sind.

Geschäftsmotive

Die Grenze zwischen demografischer Ausrichtung und Stereotypisierung ist sehr dünn. In der Tat versuchen die meisten Unternehmen, die Marketing einsetzen, ihren typischen Kunden so weit wie möglich zu definieren. Die effektivsten Werbeaktionen finden beim Publikum Anklang. Effektives Marketing bedeutet aber auch gründliche Recherche. Sie können sich nicht einfach auf eine Studie verlassen oder Annahmen über frühere Werte und Interessen von Menschen treffen, die möglicherweise nicht zutreffen. Effektive Anzeigen sollten eine individualisierte Nachricht enthalten, die direkt auf die Bedürfnisse und Interessen der Menschen in Ihrem Markt eingeht.

Herausforderungen

Eine Herausforderung für kleine Unternehmen ist, dass die Kosten der Marktforschung zur besseren Definition von Märkten und individuellen Bedürfnissen teuer sind. Die Bereitstellung einer wirkungsvollen Anzeige ohne Beleidigung ist ebenfalls eine heikle Angelegenheit. Sie müssen Ihre Marketinginvestitionen maximieren, um möglichst viele Mitarbeiter in einem effizient definierten Markt zu erreichen. Dies hilft, unnötige Investitionen zu vermeiden. Individuell ausgerichtete Direktwerbekampagnen oder mehr Nischenwerbung in lokalen Zeitungen und im Radio können dazu beitragen, Stereotypen zu vermeiden, was häufig zu mehr Massenkampagnen führt.