Was ist das Ergebnis einer Organisation, die ihre optimale Kapitalstruktur erhält?

Die Erzielung einer optimalen Kapitalstruktur ist ein vorrangiges Ziel der Finanzierungsfunktion eines Unternehmens. Kleinunternehmer, die dies erreichen können, können günstige Finanzierungsoptionen in Anspruch nehmen oder ein erhebliches Eigenkapital für die Eigentümer des Unternehmens erhalten. Die zwei gängigen Alternativen zum Erwerb von Kapital sind Kreditaufnahme oder Investition. Jede Option hat Vor- und Nachteile.

Grundlagen der Kapitalstruktur

Kapital ist Geld, das Unternehmen für langfristige Geschäftsinvestitionen und Ausgaben aufbringen. Die langfristige Finanzierung und das Eigenkapital der Anleger sind die beiden Hauptkapitalquellen. Das optimale Gleichgewicht wird als Kapitalgleichgewicht bezeichnet. Unternehmen haben unterschiedliche Finanzierungsstrategien und Kostenstrukturen, was bedeutet, dass optimale Kapitalstrukturen variieren. Das Fremdkapital ermöglicht es Unternehmenseigentümern, mehr Eigentum an dem Unternehmen zu behalten, obwohl die Finanzierung mit Zinsaufwendungen verbunden ist. Eigenkapitalinvestitionen bedeuten keine Zinsaufwendungen, aber Sie tauschen einen Anteil des Eigentums an dem Unternehmen aus, um das Kapital zu erwerben.

Effizienz

Ein Hauptergebnis der Realisierung einer optimalen Kapitalstruktur ist die Effizienz bei der Verwendung von Kapital. Das Kapital wird für Investitionen in langfristige Bedürfnisse wie Gebäude, Ausrüstung, Geschäftserweiterung und andere Vermögenswerte verwendet. Wenn Ihr Unternehmen zu stark auf Fremdkapital angewiesen ist, sinkt Ihre Kapitaleffizienz, da Sie mehr Finanzierungsgebühren zahlen, um Kapital zu erwerben und zu verwenden. Wenn Sie zu niedrigen Zinssätzen eine optimale Fremdfinanzierung haben, ist Ihre Kapitalauslastung wesentlich effizienter.

Eigentumsvorbehalt

Ein Anliegen von Gründern, Eigentümern und Partnern für kleine Unternehmen verpasst den Gewinn, sobald ihre Geschäftsidee oder ihr Produkt abhebt. Dies kann aufgrund hoher Finanzierungskosten auftreten. Dies ist jedoch in der Regel der Fall, wenn zu viel Kapital für Investoren gehandelt wird. Mit jeder neuen Investitionsrunde wird mehr Eigentum verschenkt. Mit einer optimalen Kapitalstruktur setzen Sie nur den prozentualen Anteil um, der für den Geschäftserfolg und die Vermeidung teurer Finanzierungen erforderlich ist.

Weniger risiken

Verschiedene Verschuldungsgrad-Verhältnisse helfen Ihnen, Ihre Schuldenabhängigkeit mit Eigenkapital, Vermögenswerten und Einkommen zu vergleichen. Wenn Sie über eine Kapitalstruktur mit optimaler langfristiger Verschuldung verfügen, haben Sie weniger große finanzielle Risiken. Sie können Ihre Schuldenzahlungen effektiver durchführen und die Möglichkeit einer Insolvenz vermeiden. Wenn Sie nicht zu viel Eigenkapital investieren, ist das Risiko einer Übernahme von Anteilseignern, die die Richtung des Unternehmens ändern möchten, geringer.