Was bedeutet Produktivitätsquote?

Eine Produktivitätsquote ist eine festgelegte Menge an Waren, die von einer bestimmten Abteilung, Abteilung oder Person in einer bestimmten Zeit produziert werden soll. Dieser Begriff trifft am häufigsten auf das produzierende Gewerbe zu, wo die Beschäftigten häufig vorgeschriebene Quoten einhalten müssen, um ihre Arbeitsplätze zu behalten oder Beförderungen zu erhalten.

Beispiel für eine Quote

In einer bestimmten Fertigungsstätte, die Widgets herstellt, kann jeder Mitarbeiter eine monatliche Quote von 500 Widgets haben. Im Laufe des Monats wird die Produktion des Mitarbeiters normalerweise täglich vom Floormanager gemessen. Wenn der Mitarbeiter im Monat 530 Widgets herstellt, übertrifft er seine angegebene Quote. Wenn er im Monat 440 Widgets produziert, verfehlt er seine festgelegte Quote.

Union-Management-Verhandlung

Produktivitätsquoten werden häufig in Zusammenarbeit zwischen Management und Gewerkschaften bei Vertragsverhandlungen festgelegt. Die beiden Parteien vereinbaren ein angemessenes Produktionsniveau für Mitarbeiter in verschiedenen Rollen und mit unterschiedlichen Erfahrungen. Diese Vereinbarung stellt sicher, dass das Unternehmen einen Arbeitnehmer nicht unfair bestraft oder kündigt und dass die Arbeitnehmergewerkschaft eine Stimme bei der Festlegung angemessener Quoten hat. Wenn das Unternehmen unfair handelt, kann der Mitarbeiter eine Beschwerde gegen den Manager oder das Unternehmen einreichen.

Quoten in Promotions

Unternehmen wiegen bei der Entscheidungsfindung im Allgemeinen zwei Faktoren: Produktivität und Betriebszugehörigkeit. Senioritätsbasierte Werbeaktionen können einen Anreiz für die langfristige Bindung von Mitarbeitern darstellen. Die Verwendung von Produktivitätsquoten zwingt die Arbeitnehmer jedoch dazu, eine konstante Leistung auf hohem Niveau zu erreichen. Produktivitätsbasierte Entscheidungen eröffnen Beförderungen sowohl für erfahrene als auch für ältere Mitarbeiter. Dieser Faktor kann neue Mitarbeiter dazu motivieren, Produktionsprozesse schnell zu erlernen und effizient zu arbeiten.

Andere Anwendungen

Die Verwendung von Produktivitätsquoten ist in einigen Umgebungen, in denen keine Fertigung stattfindet, üblich. In der Fischwirtschaft muss der Bootsbetreiber zum Beispiel häufig Produktivitätsquoten für die Fischereiaktionen erfüllen, um die Erwartungen der Arbeitgeber zu erfüllen. Einige Unternehmen zahlen Prämien, wenn die Arbeitnehmer die Quoten ebenfalls um bestimmte Schwellenwerte überschreiten. In Verkaufsorganisationen ist eine Verkaufsquote ein spezifisches Beispiel für eine produktivitätsbasierte Mindestleistungserwartung. Wenn die Vertriebsmitarbeiterin ihre Quote nicht ständig erfüllt, könnte sie gekündigt werden.