Was sind die Schritte zum Planen eines Geschäftsstandorts?

Der Unternehmer, der sich für den besten Standort für sein Unternehmen entscheidet, sollte eine Reihe von Faktoren berücksichtigen. Dazu gehören die Art des Geschäfts, die verfügbaren Finanzen, der Ort, an dem sich die Kunden befinden, der Standort von Wettbewerbern und Einschränkungen wie das Zoning. Dank des Fortschritts in der Kommunikation und im Transportwesen konnten einige Unternehmen ihre Effizienz maximieren und Geld sparen, indem sie verschiedene Facetten ihrer Organisationen trennen und an verschiedenen Standorten und sogar in verschiedenen Ländern platzieren.

Forschung

Der erste Schritt, den ein Unternehmer im Standortprozess unternehmen muss, ist das Verständnis der Elemente, die er am neuen Standort haben muss. Er sollte unterscheiden, was er an einem Geschäftsstandort benötigt, was er gerne hätte und was nicht akzeptabel wäre. Beispielsweise benötigt er möglicherweise eine gewisse Fläche in einem Stadtteil mit reichlich Fußgängerverkehr. Er würde einen Ort mit begrenztem Speicherplatz akzeptieren, wenn Raum für zukünftige Erweiterungen besteht, nicht aber, wenn die Nachbarschaft unsicher ist. Bevor er eine Suche beginnt, muss er wissen, wie viel er sich leisten kann, um in neuen Räumlichkeiten zu verbringen.

Braucht

Als nächstes sollten Unternehmer ihre Bedürfnisse berücksichtigen. Ein Ladenbesitzer hat möglicherweise ein bestimmtes Markenimage, das er im Laufe der Jahre entwickelt hat. Um eine Verwirrung ihres Kundenstamms zu vermeiden, müsste der neue Standort mit diesem Image kompatibel sein. Ein Industrieunternehmen könnte sich einen Vorteil verschaffen, wenn es sich an einem Ort befindet, der für die lokalen Arbeitskräfte geeignet ist. Es ist am besten, wenn ein anderes Unternehmen in der Nähe von Lieferanten ist.

Finanzen

Finanzielle Überlegungen sind der nächste Schritt. Ein kluger Geschäftsinhaber berücksichtigt in der Regel die finanziellen Details, wenn eine Organisation an einem bestimmten Ort lokalisiert wird. Wenn er mit dem vorgeschlagenen Standort nicht vertraut ist, sollte er sich mit dem Erlernen der Grundregeln beschäftigen. Möglicherweise möchte er sich mit den örtlichen Behörden beraten, um sich ausführlich mit Steuern, versteckten Kosten und möglichen wirtschaftlichen Anreizen vertraut zu machen. Zu den wichtigsten Fragen, die sich auf Standortentscheidungen auswirken, gehören die Notwendigkeit, mit Gewerkschaften umzugehen, und ob ein Staat einen Mindestlohn hat, der über dem Bundesniveau liegt.

Standorte aufteilen

Ein weiterer Schritt wäre, mehrere Standorte für dieselbe Entität in Betracht zu ziehen, was durch Fortschritte in der Telekommunikation, im Internet und im Transportwesen möglich wird. In einigen Fällen kann ein Unternehmen Effizienzvorteile und finanzielle Vorteile erzielen, indem es Teile des Unternehmens an Orten ansetzt, die für diese spezifischen Teile am besten geeignet sind, nicht jedoch für das gesamte Unternehmen. Ein Beispiel wäre ein Software-Unternehmen, dessen Kunden große Finanzorganisationen sind. Der Kodierungs- und Entwicklungsvorgang könnte in einem kostengünstigen Ausland mit hochqualifizierten Arbeitskräften durchgeführt werden. Back-Office-Funktionen könnten in einer kleinen Stadt mit niedrigen Immobilien- und Arbeitskosten stattfinden, und die Geschäftsführung könnte sich in einer großen Stadt in der Nähe des Kundenstamms des Unternehmens befinden.