Symantec Live Update-Fehler: Live Update konnte nicht gestartet werden

Wenn Sie nach der Installation von Symantec LiveUpdate oder Symantec Endpoint Protection die Fehlermeldung "LiveUpdate-Start mit Fehlercode -536805375 fehlgeschlagen" erhalten, ist die Installation eines oder beider Pakete beschädigt. Um das Problem zu beheben, deinstallieren Sie sowohl LiveUpdate als auch Endpoint Protection und fahren mit einer Neuinstallation beider Anwendungen fort. Stellen Sie sicher, dass Sie mit dem Internet verbunden sind, um LiveUpdate nach der Installation zu verwenden.

Deinstallieren Sie beide Anwendungen

In Windows 8 können Sie Anwendungen über den Startbildschirm deinstallieren. Drücken Sie die Windows-Taste, um das Startmenü zu starten, und klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Symbol für LiveUpdate. Klicken Sie auf die Option "Deinstallieren", um die Anwendung zu entfernen. Wiederholen Sie den Vorgang für Endpoint Protection. Sie müssen auch das Symantec-Verzeichnis unter C: \ Program Data \ Symantec löschen.

Starten Sie neu

Da Symantec-Virenschutzprogramme beim Start des Computers gestartet werden und im Hintergrund ausgeführt werden, müssen Sie den Computer neu starten, um die Anwendungen vollständig aus dem Arbeitsspeicher, der Registrierung und der Festplatte zu entfernen. Starten Sie den Computer neu, und wenn der Computer neu startet, können Sie die Software neu installieren.

Installieren Sie beide Anwendungen neu

Installieren Sie LiveUpdate zunächst erneut mit den ursprünglichen Installationsmedien. Installieren Sie Endpoint Protection nach der Installation von LiveUpdate erneut von den Originalmedien. Testen Sie nach der Neuinstallation beider Produkte die Installation.

Starten und testen

Stellen Sie eine Internetverbindung her und starten Sie LiveUpdate. Die Anwendung sollte jetzt in der Lage sein, eine Verbindung zu den Symantec-Servern herzustellen und Online-Updates zu erhalten. Wenn Sie weiterhin Initialisierungsfehler erhalten, wenden Sie sich an Ihren Symantec Enterprise-Kundendienst.