Erfolgsrate von Facebook-Anzeigen

Facebook ist eine kostengünstige Methode für kleine Unternehmen, um ein engagiertes Publikum zu erreichen. Die gezielte Ausrichtung von Facebook-Anzeigen stellt sicher, dass der Betrachter einer Anzeige diese als relevant erachtet und die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass er darauf klickt. Da die Plattform jedoch noch relativ neu ist, bleiben Fragen zur generellen Wirksamkeit von Facebook-Anzeigen bestehen.

Hintergrund

Ein Großteil der Einnahmen von Facebook stammt aus dem Verkauf von Werbung. Diese Anzeigen werden auf der rechten Seite der Seite und gelegentlich in Ihrem Newsfeed angezeigt. Anzeigen werden anhand von Informationen in Ihrem Profil ausgerichtet, darunter Alter, Geschlecht, Ort, Ausbildung und was Sie bisher bei Facebook gemocht haben. Dieses Targeting soll die Anzeigen relevanter machen, um die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, dass Sie auf die Anzeige klicken.

Verwendet

Anzeigen auf Facebook können entweder Inhalte auf Facebook oder eine andere Website bewerben. Werbetreibende haben die Möglichkeit, eine gesamte Seite oder ein Event zu bewerben. Sie können auch einzelne Posts als Anzeigen bewerben. Diese werden "gesponserte Geschichten" genannt. Die Anzeigen erscheinen Freunden der Personen, die eine Seite mögen, in der Hoffnung, dass diese Freunde mehr Interesse haben, da jemand, den sie bereits kennen, eine Seite mag.

Wirksamkeit

Facebook behauptet, dass Nutzer, die eine Produkt- oder Service-Seite mögen, im Durchschnitt doppelt so viel ausgeben wie Stammkunden. Eine Juni-Studie von Andrew Lipsman, Carmela Aquino und Patrick Kemp von comScore bestätigt diese Behauptung. Die Forscher fanden heraus, dass die Fans im Allgemeinen mehr Geld ausgaben. Was comScore für die Attraktivität von Facebook auszeichnete, ist, dass Freunde der Fans eines Werbetreibenden auch mehr Geld ausgeben, um Facebooks Push für Werbetreibende zu bestätigen, das Konzept „Sponsored Stories“ zu nutzen.

Überlegungen

Während comScore festgestellt hat, dass Fans und Freunde von Fans mehr ausgegeben haben, haben andere Studien die langfristige Wirksamkeit von Facebook-Anzeigen in Frage gestellt. Eine weitere Umfrage, die im Juni 2012 von der Umfragefirma Ispos und Reuters Newswire durchgeführt wurde, ergab, dass vier von fünf Facebook-Nutzern aufgrund von Werbung auf der Website noch nie ein Produkt oder eine Dienstleistung gekauft haben. Der Automobilhersteller General Motors zog im Mai 2012 seine eigenen Anzeigen von der Website ab und behauptete, die Werbung auf der Website sei ineffektiv.