Stärke und Schwäche der Führung

Erfolgreiche Führungskräfte nutzen ihre Stärken, um andere zu beeinflussen, und sie bemühen sich, Schwachpunkte zu minimieren, die ihre Führungsfähigkeit beeinträchtigen. Effektive Führungskräfte können durch sorgfältige Bemühungen Schwächen in positive Eigenschaften umwandeln. Gleichzeitig arbeiten sie konsequent daran, ihre Stärken zu stärken und suchen nach Unterstützung, um schwache Züge zu überwinden.

Auswertung

Um Ihre Stärken zu nutzen, müssen Sie Ihre Fähigkeiten und Ihren Führungsstil bewerten, um zu wissen, wo Sie am stärksten sind und in welchen Bereichen Sie arbeiten müssen. Wenn Sie sich beispielsweise gut in Menschen einfühlen, können Sie sich leicht ihr Vertrauen erarbeiten, aber wenn Sie eine Behinderung wie Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom haben, haben Sie möglicherweise Schwierigkeiten, Versprechen einzuhalten. Das Vertrauen, das Sie so mühelos sammeln, verliert bald seine Wirksamkeit, wenn Sie nicht auf Ihre willkürlichen Folgetechniken eingehen. Eine Selbsteinschätzung kann sich zwar als nützlich erweisen, ein Karriereberater oder -coach kann jedoch effektiver sein, um Ihre Stärken und Schwächen einzuschätzen. Das Bewusstsein für Ihre Stärken und Schwächen ist eines der mächtigsten Instrumente, die Sie als erfolgreiche Führungskraft einsetzen können.

Beweis

Eine andere Möglichkeit, Ihre Effektivität einzuschätzen, besteht darin, Ihre Erfolgsgeschichte zu berücksichtigen. Wiederkehrende Probleme können auf einen Bereich hindeuten, in dem Sie sich mehr Mühe geben müssen. Wenn Ihre Vorschläge beispielsweise ständig ignoriert werden, müssen Sie möglicherweise an Ihren Kommunikationsfähigkeiten arbeiten. Wenn Sie sich wiederholt Ihrem Vorstand erklären müssen, müssen Sie möglicherweise mehr Zeit darauf verwenden, Beziehungen aufzubauen. Berücksichtigen Sie Ihre bisherigen Leistungen und die Stärken, auf die Sie sich beim Erreichen dieser Ergebnisse verlassen haben. Möglicherweise sind Sie selbstgefällig geworden und haben Ihre starken Anzüge durch Ihre Schwächen überschatten lassen.

Hilfe

Führungskräfte haben natürliche Talente, auf denen sie ihren Erfolg aufbauen. Anstatt zu versuchen, andere Führungsstile zu kopieren, verlassen sie sich auf die positiven Stärken, die für sie arbeiten. Wenn Sie Ihre persönlichen Stärken erkannt haben, arbeiten Sie an der Entwicklung dieser Attribute. Sie können Mitarbeiter einstellen, die Aufgaben und Pflichten erfüllen, für die Sie keine Leidenschaft haben. Ein Assistent der Geschäftsleitung kann beispielsweise Ihren Zeitplan planen und Besprechungen organisieren, wenn die Planung nicht Ihre stärkste Eigenschaft ist. Wenn Sie ein charismatischer und leidenschaftlicher Redner sind, aber Schwierigkeiten haben, Ihre Gedanken einzurahmen, können Sie einen Redenschreiber einstellen, um Ihre Ideen in ein überschaubares Format zu bringen. Effektive Führungskräfte suchen bei Bedarf Hilfe und ermutigen andere, ihre eigenen natürlichen Talente für das allgemeine Wohl der Organisation zu entwickeln, da sie wissen, dass die Arbeit der Untergebenen den Erfolg des Führers widerspiegelt.

Balance

Ein Gleichgewicht zwischen Ihren Stärken und Schwächen zu finden, ist ein Schlüsselelement für eine erfolgreiche Führung. Sogar Stärken, auf denen Sie Ihren Ruf aufbauen, können sich in Schwächen entwickeln, wenn sie aus dem Gleichgewicht geraten. Wenn Sie zum Beispiel überlegene analytische Fähigkeiten besitzen, mit denen Sie mit einer bemerkenswerten Genauigkeit vorhersagen können, kann sich dieses Merkmal in eine Schwachstelle verwandeln, wenn Sie Situationen bis zur Lähmung überanalysieren. Wenn Sie ein kompetenter Sprecher und Kommunikator sind, kann sich Ihre Gesprächsstärke gegen Sie wenden, wenn Sie nicht genügend Zuhörfähigkeiten in Ihre Beziehungen integrieren. Durch regelmäßige Bestandsaufnahmen Ihrer eigenen Leistung und Ergebnisse können Sie die Stärken und Schwächen erkennen, die aus dem Gleichgewicht geraten sind.