Aktienanlagestrategien der reichsten Anleger

Die wohlhabendsten und erfolgreichsten Anleger der Welt haben jeweils unterschiedliche Stile. Sie können jedoch viel über das Investieren lernen. Diese Anleger stützten sich hauptsächlich auf Instinkt und Informationen, die sie bei der Erforschung von Markttrends sammeln, und haben im Laufe der Jahre stetige Gewinne erzielt. Einige dieser Anleger empfehlen die Investition in kleine Unternehmen, während andere die Anlage in Investmentfonds und Arten von Aktien empfehlen.

Warren Buffett

Warren Buffett, auch bekannt als "Sage of Omaha", war 2008 laut "Forbes" der reichste Mann der Welt. Buffet ist dafür bekannt, nur in Unternehmen zu investieren, die er intuitiv verstehen kann und für die erfolgreiche Führung kein hervorragendes Managementpersonal erforderlich ist. Er verlangt auch, dass Unternehmen eine geringe Verschuldung und einen starken Namen für das Franchise haben. Zu seinen bemerkenswerten Investitionen zählen ua Johnson & Johnson und Coca-Cola.

Jack Bogle

Jack Bogle, der Gründer der Vanguard Group Inc., ist dafür bekannt, in Investmentfonds zu investieren, die sich über viele Jahre erfolgreich auszahlen und keine wesentliche Wartung erfordern. Bogle schlägt beispielsweise vor, dass Anleger Geld in den S & P 500 investieren und diese Investition über Jahrzehnte oder länger beibehalten, da das langfristige Wachstum des S & P 500 überwiegend positiv ist.

George Soros

George Soros, der Gründer des Quantum Fund, ist in erster Linie dafür bekannt, zwischen 1 und 2 Milliarden US-Dollar Gewinn zu erzielen, indem er gegen das britische Pfund mit einer einzigen Investition von 10 Milliarden US-Dollar wettete. Berichten zufolge verlässt sich Soros vor allem auf seine Instinkte und ist darauf angewiesen, die großen globalen wirtschaftlichen Trends zu verstehen, um vorherzusagen, wie sich die Werte verschiedener Währungen im Laufe der Zeit ändern werden.