Schritte in einem Sportmarketingplan

Die Unterhaltungsindustrie ist wettbewerbsfähig und der Kampf um diskretionäre Ausgaben der Kunden ist hart. Dies bedeutet, dass Sportorganisationen die Marketingaspekte ihres Geschäfts nicht vernachlässigen können oder davon ausgehen können, dass ihre traditionellen Fangemeinden immer bei ihnen sind. Es sind strategische Schritte erforderlich, um die langfristige Finanzierbarkeit zu gewährleisten und sicherzustellen, dass Produkt, Preis, Vertriebswege und Verkaufsförderung die maximalen Erfolgschancen bieten.

Ziele vereinbaren

Jeder Sportmarketingplan muss mit dem Gesamtbild der Organisation beginnen. Beginnen Sie mit Ihrem Leitbild, Ihren Zielen und Ihren kurz- und langfristigen Zielen. Stellen Sie sicher, dass Sie diese immer zur Hand haben und dass alle, die Ihren Marketingplan schreiben, dasselbe tun. Kein Marketingansatz wird Ihrem Unternehmen wahrscheinlich zum Erfolg verhelfen, wenn es nicht die Aussichten hat. Durch ständige Aufmerksamkeit kann verhindert werden, dass der Plan unbeabsichtigt den Umfang Ihres Unternehmens vergrößert oder anderweitig von den Tangenten abhängt.

Führen Sie eine SWOT-Analyse durch

Machen Sie sich ein Bild davon, wo Sie auf dem Markt stehen, indem Sie eine SWOT-Analyse durchführen. Erfassen Sie die Stärken, Schwächen, Chancen und Bedrohungen, denen Ihr Unternehmen ausgesetzt ist, und bewerten Sie sowohl die internen als auch die externen Kräfte, die sich auf Sie auswirken werden. Auf diese Weise können Sie feststellen, auf welche Weise der Erfolg gesteigert werden kann und welche Vorgänge entgleist werden könnten, wenn sie nicht gemindert oder korrigiert werden. Berücksichtigen Sie dabei die größere Unterhaltungsindustrie sowie Ihre sportspezifischen Rivalen, da diese den Kampf um die Zeit und das Geld Ihrer Kunden genauer darstellen. Dies sollte Sie auch daran erinnern, wer Ihre Zielgruppe ist. Dies sollten Sie beachten, wenn Sie sich für die beste Strategie entscheiden, um Ihre Kunden zu erreichen.

Unterscheiden

Einer der Schlüssel zu einer erfolgreichen Marketingstrategie ist es, sich als einzigartig im Bewusstsein Ihrer Kunden zu positionieren. Ihr Unternehmen hat einen anderen Wert als jeder andere. Betonen Sie das in Ihrem Marketingmaterial, um sich von der Masse abzuheben.

Ziele setzen

Es mag offensichtlich erscheinen, aber vergessen Sie nicht, aufzuzeichnen, was Sie mit diesem Marketingplan erreichen möchten. Legen Sie konkrete, messbare Ziele fest, unabhängig davon, ob es sich um einen erweiterten Kundenstamm handelt, um höhere Gewinne, Markenbekanntheit oder (höchstwahrscheinlich) eine Kombination mehrerer Ziele. Je deutlicher Sie angeben, wohin Sie mit dem Plan gehen möchten, desto größer ist die Chance, dass Sie dorthin gelangen.

Strategie festlegen

Es gibt unzählige Werbeplattformen, von traditionellen Medien über Werbetafeln bis hin zu Social Media. Fragen Sie sich, was Ihre Zielgruppe erreichen wird, und stellen Sie Ihre Marketingstrategie entsprechend zusammen. Sie werden wahrscheinlich feststellen, dass eine Kombination aus einer oder allen dieser Optionen die beste Option für Sie ist. Stellen Sie jedoch sicher, dass Ihre Aktionspläne die unterschiedlichen Gegebenheiten der einzelnen Bereiche widerspiegeln. Sie erreichen ein anderes Publikum mit Werbetafeln als mit Facebook. Passen Sie also die Nachrichten, den Zeitplan und das Budget entsprechend an.

Auswerten und anpassen

Sportmarketingpläne sind nicht darauf ausgelegt, in Stein gemeißelt zu werden. Sehen Sie sich regelmäßig Ihre Kennzahlen an und prüfen Sie, wie gut der Plan seine Ziele erreicht. Wenn einige Strategien besser funktionieren als erwartet, können Ressourcen dort neu zugewiesen werden, um sicherzustellen, dass die Dynamik weiter anhält. Wenn andere keine Resonanz finden, können diese Ansätze dahingehend geändert werden, dass sie eher Erfolg haben.