Schritte zum Starten einer Verkaufskampagne

Im Vertrieb zu arbeiten kann eine attraktive Gelegenheit für kleine Unternehmen sein. Verkäufer wie Immobilien- und Versicherungsagenten genießen eine gewisse Flexibilität bei der Terminplanung und haben gleichzeitig die Möglichkeit, ein hohes Einkommen zu erzielen. Durch die Entwicklung einer zielgerichteten Verkaufskampagne können Sie potenziellen Interessenten helfen, sich für das zu interessieren, was Sie verkaufen möchten. Mit ein paar einfachen Schritten können Sie Ihre Kampagne auf den Weg bringen.

Entwickeln von Marketingmaterialien

Um zu vermeiden, dass Sie sich strikt auf die unangenehme Aufgabe von Aufrufen verlassen müssen, sollten Sie Werbematerialien entwickeln, mit denen Sie das Eis brechen können, bevor Sie Kontakt aufnehmen. Wenn Ihr kleines Unternehmen beispielsweise Versicherungen verkauft, entwickeln Sie ein einführendes Schreiben, in dem Sie über Ihre Erfahrungen oder Schulungen und die von Ihnen angebotenen Dienstleistungen informiert werden. Es sollte auch Informationen enthalten, die Sie einzigartig machen, z. B. die Spezialisierung auf Krankenversicherungen für kleine Unternehmen.

Perspektiven finden

Nachdem Sie Ihr Marketingmaterial entwickelt haben, müssen Sie nach Personen suchen, die es an diejenigen senden, die ein Interesse an Ihren Produkten oder Dienstleistungen haben. Anhand des Beispiels eines Krankenversicherungsunternehmens für kleine Unternehmen können Sie Ihre Erkundungsaktivitäten auf kleine Unternehmen in Ihrer Nähe ausrichten. Wenn Sie Mitglied der örtlichen Handelskammer sind, haben Sie möglicherweise Zugriff auf Einträge für kleine Unternehmen.

Senden von Marketingmaterial

Im nächsten Schritt senden Sie Ihre Marketingunterlagen an Ihre Interessenten. Wenn Sie Post verwenden, können Sie entweder einen adressierten, frankierten Umschlag oder eine Postkarte beifügen, damit Interessenten bei Interesse antworten können. Wenn Sie keine Antwortmethode angeben, geben Sie in Ihrem Brief an, dass Sie einen Anruf tätigen werden.

Termine vereinbaren

Nachdem Sie Ihr Mailing abgeschlossen haben, sollten Sie nachverfolgen, um Termine zu vereinbaren. Rufen Sie Personen an, die Antwortkarten gesendet haben, sobald Sie sie erhalten haben. Interessenten, die nach etwa zehn Tagen nicht geantwortet haben, rufen Sie an, um zu fragen, ob sie Ihre Mail erhalten haben. Sie werden höchstwahrscheinlich Nein sagen, aber zumindest gibt es einen Eisbrecher. Wenn Sie keine Antwortkarten verwenden, rufen Sie drei oder vier Tage nach dem Absenden des Mailings Ihre Kunden an. Der Zweck des Anrufs besteht einfach darin, einen Termin zu vereinbaren und nicht ausführlich auf das einzugehen, was Sie tun.

Den Kontakt halten

Selbst wenn Sie den Termin nicht vereinbaren, fragen Sie, ob Sie den Interessenten innerhalb von etwa sechs Monaten erneut anrufen können. Situationen können sich ändern, so dass aus einem uninteressierten Interessenten in Zukunft ein Kunde werden könnte, wenn Sie in Kontakt bleiben.