Restaurant-Sicherheitsrichtlinien

Trotz der großen Anzahl von Restaurants, die in fast jeder Gemeinde zu finden sind, ist es ein bekanntermaßen schwieriges Geschäft. Ein erfolgreicher Gastronom muss eine konstante Kundschaft und motivierte Mitarbeiter anwerben und halten, während er eine Reihe sicherheitsbezogener Vorschriften und Richtlinien einhält. Die Gesetzgebung wird von Land zu Land leicht variieren, die Richtlinien sind jedoch weitgehend ähnlich. Die Richtlinien bieten einen Schutz für Mitarbeiter und Gäste.

Mitarbeitergefahren

Restaurants sind von Natur aus gefährliche Arbeitsplätze. Küchenteams verbringen ihre Tage umgeben von offenen Flammen und heißen Oberflächen und arbeiten mit einer Auswahl an scharfkantigen Werkzeugen und gefährlichen Geräten. Flüssigkeiten, Fett und Speisereste werden oft auf den Boden geschüttet, wodurch der Boden unsicher wird. Reinigungsmittel für Restaurants enthalten viele starke Chemikalien, die bei Missbrauch ätzend oder giftig sein können. Die Arbeit umfasst auch häufig schweres Heben. Die notorisch lange und späte Arbeitszeit der Branche trägt zur Ermüdung bei, was die Beurteilung beeinträchtigt und zu Verletzungen führen kann. Alle diese Fragen werden von den verschiedenen Gremien der Branche angesprochen.

Arbeitsplatzrichtlinien

Die Arbeitsschutzbehörde hat verschiedene Standards für Restaurants festgelegt. Die Arbeitsbereiche müssen sauber und ordentlich gehalten werden. Messer und Ausrüstung müssen gut gepflegt und bei Nichtgebrauch sicher aufbewahrt werden. Fußböden sollten häufig gereinigt und entweder aus rutschfesten Substanzen hergestellt oder mit rutschfesten Matten geschützt werden. Giftstoffe müssen sicher aufbewahrt werden, und das Personal, das mit ihnen arbeitet, muss Zugang zu Schulungen, Sicherheitsdatenblättern und geeigneten persönlichen Schutzausrüstungen haben. Das Anheben kann minimiert werden, indem Sie mit Karren und Dollys Materialien bewegen. Lokale Arbeitsgesetze beschränken Schichtlänge und Überstunden und schützen vor Ermüdung.

Design und Logistik

Restaurantküchen und Zubereitungsbereiche sind oft klein und eng, da ein Großteil der Bodenfläche dem Essbereich zugeteilt werden muss. Selbst kleine Räume müssen bestimmten lokalen Standards entsprechen. Ausgänge und Feuerleiter müssen jederzeit klar und zugänglich sein. Lüftungs- und Abluftventilatoren müssen den örtlichen Zonenanforderungen entsprechen, um geeignete Temperaturen und Luftqualität sicherzustellen. Um die Qualität zu erhalten, müssen Trockenlagerplätze von Wärme- und Feuchtigkeitsquellen entfernt sein. Um Verderb und Ungeziefer zu begrenzen, müssen Lebensmittel mindestens 5 cm vom Boden entfernt auf Regalen oder Plattformen gelagert werden.

Verunreinigung verhindern

Lebensmittel können mit einer Reihe von Substanzen kontaminiert sein, die biologische, chemische und physikalische Gefahren darstellen. Reinigungsmittel sind eine häufige chemische Gefahr. Sie können nicht in der Nähe von Lebensmittelzubereitungsbereichen gelagert werden, um die Gefahr von Spritzern zu minimieren, die eine versehentliche Kontamination verursachen. Zu den physischen Gefahren zählen Risiken wie Olivengruben, Zahnstocher, Glasscherben oder andere Fremdkörper in Lebensmitteln. Bereiche für die Zubereitung von Speisen können nicht unter Treppen und Laufstegen angeordnet werden, um dieses Risiko zu minimieren. Zu den biologischen Gefahren gehören die verschiedenen Mikroorganismen, die durch Lebensmittel verursachte Krankheiten verursachen, und die in erster Linie durch Hygiene und Temperaturkontrolle behandelt werden.

Sicherer Umgang mit Lebensmitteln

Der sichere Umgang mit Lebensmitteln beruht auf wenigen Grundsätzen. Der erste ist Sauberkeit und Hygiene. Bevor Köche mit Lebensmitteln umgehen, müssen die Zubereitungsbereiche und Utensilien gereinigt und desinfiziert werden, und die Köche müssen ihre Hände gründlich waschen. Jeder Arbeitsbereich muss mit einer geeigneten Handwaschstation ausgestattet sein. In einigen Gerichtsbarkeiten ist der Einsatz steriler Handschuhe erforderlich. Utensilien und Oberflächen für Lebensmittel mit hohem Risiko wie rohes Fleisch oder Geflügel dürfen niemals für ungekochtes Obst oder Gemüse verwendet werden. Wenn möglich, sollten separate Zubereitungsbereiche oder Utensilien für jede Art von Zutat beiseite gelegt werden.

Zeit und Temperatur

Das Risiko von durch Lebensmittel übertragenen Krankheiten wird hauptsächlich durch Zeit und Temperatur gesteuert. Bakterien und andere Mikroorganismen sind in den meisten Lebensmitteln vorhanden, benötigen jedoch Zeit und günstige Bedingungen, um sich zu vermehren und zu einer Bedrohung zu werden. Wenn Lebensmittel bei Temperaturen unter 40 ° C gekühlt werden, verlangsamt sich die Bakterienaktivität dramatisch. Das Gleiche tritt bei Temperaturen über 140 ° F auf. Der Bereich zwischen diesen Temperaturen, in dem Bakterien gedeihen können, wird als "Gefahrenzone" der Lebensmittelsicherheit bezeichnet. Die Restauratoren müssen sich um die Handhabung ihrer Lebensmittel kümmern, damit die Lebensmittel möglichst wenig Zeit in der Gefahrenzone verbringen, um das Risiko einer durch Lebensmittel übertragenen Krankheit zu minimieren.