Werbestrategien für ein Recyclingunternehmen

Ihr Recyclingunternehmen muss verschiedene Werbestrategien einsetzen, um Abfallprodukte von Unternehmen oder Haushalten zu beziehen, damit Sie das Material sortieren, verarbeiten und zu einem profitablen Rohstoff machen können. Die Identifizierung Ihres Zielmarktes ist der Schlüssel, um herauszufinden, welche Strategien verwendet werden sollen. Die Förderung von Recycling-Dienstleistungen für Hersteller und Bauunternehmer unterscheidet sich erheblich von der Ermutigung der Einwohner Ihrer Region, Recyclingmaterial zu verwenden. Sobald Sie Ihre Märkte differenzieren, wirken sich die von Ihnen entwickelten Botschaften stärker aus.

Mit Vorteilen ausbilden

Möglicherweise müssen Sie Ihren Zielmarkt über die Vorteile eines Recyclingprogramms zu Hause oder im Büro informieren, wenn das Konzept in der Region neu ist. Zu den Vorteilen zählen das Vermeiden von Materialien, die sich schnell auf Deponien befinden, oder die Umwelt schonen, indem sie nicht in den Müll gelangen, der nicht zusammenbricht. Arbeiten Sie mit lokalen Unternehmen und gemeinnützigen Organisationen zusammen, um in der Nachbarschaft Recycling-Programme zu starten, um Vertrauen aufzubauen und Ihr Branding zu verbessern. Spenden Sie einen Teil Ihrer Gewinne an die gemeinnützige Organisation, um noch mehr Glaubwürdigkeit zu erlangen.

Das Netz

Verwenden Sie Ihre Website, um die Idee des Recyclings zu fördern, indem Sie die Stunden und Tage einschließen, in denen Ihre Anlage ihren Abfällen zur Verfügung steht. Erwähnen Sie den Standort von Recyclingbehältern, die Sie bereitstellen, in denen Personen ihre Wertstoffe außerhalb der Geschäftszeiten abgeben können. Geben Sie Fotos und detaillierte Beschreibungen der von Ihnen akzeptierten Produkte an, z. B. Glas, Metall, Kunststoff oder Papier. Wenn Sie an Baufirmen und Hersteller verkaufen, erwähnen Sie Vorteile wie das Abholen des Rohmaterials, um es zur Verarbeitung in Ihr Werk zu transportieren. Sie können tägliche Preisaktualisierungen bereitstellen, die diese Unternehmen in Ihrem Recyclingbetrieb für ihr Material erhalten können, wenn Sie einen besseren Preis als Ihre Konkurrenten zahlen können.

Direct Mail

Senden Sie Direktwerbebriefe an Unternehmen, die viel Abfall produzieren, wie z. B. Baufirmen, Subunternehmer, Umbauer und Hersteller, die mit Stahl oder anderen nicht gefährlichen Materialien arbeiten. Erläutern Sie, was Ihr Unternehmen von Mitbewerbern unterscheidet, z. B. einen günstigen Standort, Ihr Wissen und Ihre Erfahrung in der Branche oder den Ruf Ihres Unternehmens, einen schnellen Service oder eine schnelle Abwicklung der Bereinigung eines Standortes bereitzustellen. Verwenden Sie für Verbraucher eine Reihe von Postkarten oder Flyer für direkte Post, die alle ein bis zwei Monate gesendet werden, um die Benutzer daran zu erinnern, dass Ihre Einrichtung für den Umgang mit ihren Wertstoffen zur Verfügung steht.

Freie Presse

Finden Sie Möglichkeiten, Nachrichten über Ihr Unternehmen zu erstellen, z. B. das Versenden von Pressemitteilungen, wenn Sie mit anderen Unternehmen zusammenarbeiten oder gemeinnützige Organisationen, um ein Recyclingprogramm zu starten. Geben Sie Tipps und Informationen zum Recycling von Eigenheimbesitzern und Wohnungsbewohnern an, damit sie die Bedeutung des Recyclings verstehen und sich dafür begeistern, dass der Abfall in Ihre Einrichtung gebracht wird. Andere Pressemitteilungen könnten sich auf Ihre hochmodernen Absauganlagen konzentrieren oder darauf, wie das Endprodukt in andere Produkte umgewandelt wird.