So starten Sie einen Gebrauchtwaren-Gebrauchtwarenladen

Gebrauchtwarenläden verkaufen in der Regel Schuhe, Accessoires oder gebrauchte Kleidung, die sich in gutem Zustand befindet. Mit mehr Budget-Leuten und der steigenden Nachfrage nach authentischer Vintage-Mode können gut sortierte Secondhand-Läden recht lukrativ sein. Die Eröffnung eines Bekleidungsgeschäfts ist billiger als ein traditionelles Bekleidungsgeschäft, da der Aufbau eines Inventars nicht so viel Geld erfordert. Wenn Sie sich für Mode interessieren und ein Unternehmer werden möchten, sollten Sie einen Secondhand-Bekleidungsladen gründen.

1

Konzentrieren Sie sich auf eine Art von Kleidung, die verkauft werden soll, z. B. Vintage-Stile, Kinderkleidung, Brautkleider und Abendgarderobe oder Designerkleidung für Damen.

2

Entwickeln Sie einen Geschäftsplan für Ihren Secondhand-Laden mit den folgenden Details: Analyse konkurrierender Secondhand-Geschäfte, insbesondere derjenigen in Ihrer Nische; Öffentlichkeitsarbeit und Marketingpläne; dreijährige Gewinnprognosen und Ausgabenbudget.

3.

Besorgen Sie sich die in Ihrer Stadt und in Ihrem Bundesstaat erforderlichen Genehmigungen, um ein Einzelhandelsgeschäft zu betreiben, wie beispielsweise eine Wiederverkaufserlaubnis, eine Umsatz- und Nutzungssteuererlaubnis, ein angenommenes Namenszertifikat oder eine Geschäftstätigkeit als und die Arbeitgeberidentifikationsnummer.

4

Mieten oder kaufen Sie einen Platz für Ihren Laden. Sie brauchen nicht viel Platz, nur um Ihre Kleidung zu präsentieren, ohne den Laden zu überfüllen, Lager für zusätzliches Inventar und Raum für Kunden und Mitarbeiter, um auf dem Boden navigieren zu können, ohne auf Dinge zu stoßen.

5

Quellbestand für Ihren Laden. Es gibt viele Möglichkeiten, dies zu tun, einschließlich Kauf von Immobilienverkäufen; Inserieren von Kleinanzeigen online und in Ihren lokalen Zeitungen; Garagenverkauf durchführen; Kunden können in Ihr Geschäft kommen, um ihre Second-Hand-Kleidung zu verkaufen.

6

Erstellen Sie Kaufrichtlinien für Ihr Geschäft, wenn Sie Ihren Kunden die Möglichkeit geben möchten, gebrauchte Kleidung an Sie zu verkaufen, einschließlich der von Ihnen akzeptierten Etiketten, der Bedingung, dass die Kleidung vorhanden sein muss, wie der Kleidungswert bewertet wird und wie die Kunden entschädigt werden. Laden Sie Guthaben oder Bargeld ein.

7.

Dekorieren Sie Ihren Secondhand-Bekleidungsladen - nur weil Sie gebrauchte Kleidung verkaufen, heißt das nicht, dass die Kunden keine modische Umgebung erwarten. Wenn Sie beispielsweise Kinderkleidung verkaufen, streichen Sie die Wände mit lebhaften Farben und zeigen Sie skurrile Kunstdrucke. Wenn Sie einen Vintage-Secondhand-Laden eröffnen, verwenden Sie Retro-Tapeten und altmodische Schaufensterpuppen, um Outfits anzuzeigen.

8

Fördern Sie Ihr Geschäft mit Sparsamkeit. Veranstalten Sie eine lokale Modenschau oder sponsern Sie eine in Ihrer Stadt, spenden Sie Kleidung, die Sie nicht an ein Tierheim oder eine gemeinnützige Organisation verkaufen können, um sich mit Ihrer Community zu verbinden, eine Website zu eröffnen oder Konten für soziale Netzwerke zu eröffnen, um potenzielle Kunden zu erreichen.

Dinge benötigt

  • Geschäftsplan
  • Einzelhandelsgeschäfte erlaubt
  • Ladenflächen
  • Inventar der Kleidung
  • Laden Sie Dekor und Möbel