So zeichnen Sie Schulden in QuickBooks auf

QuickBooks bietet eine Möglichkeit zur Erfassung einzelner Artikel, Ausgaben und Forderungsausfälle, die während des Betriebs Ihres Unternehmens entstanden sind. Bevor Sie Gebühren für Artikel und Ausgaben erfassen können, müssen Sie zuerst einen Account für diesen Artikel erstellen. Sobald Sie Ihre Lastschriften und Gutschriften eingegeben haben, können Sie mit QuickBooks einen Überblick über Ihre Finanzen und Ihr Gesamtkapital erhalten. Stellen Sie vor der Eingabe von Rechnungen sicher, dass Sie eine aktuelle Rechnung zur Hand haben, damit Sie die erforderlichen Informationen in QuickBooks eingeben können.

Artikel und Ausgaben

1

Klicken Sie auf "Anbieter" und wählen Sie im Dropdown-Menü die Option "Rechnungen eingeben". Wählen Sie einen Anbieter aus dem Dropdown-Pfeil aus. Wenn Sie einen Lieferanten hinzufügen müssen, wählen Sie "Neu hinzufügen" und geben Sie die Details für den Lieferanten ein. Ändern Sie das Rechnungsdatum, indem Sie auf das Rechnungsdatum klicken und gegebenenfalls ein neues eingeben.

2

Geben Sie den dem Lieferanten geschuldeten Betrag in das Feld Fälliger Betrag ein. Wenn der Betrag bereits eingegeben wurde und korrekt ist, können Sie ihn unverändert lassen. Andernfalls überschreiben Sie den Betrag mit den korrekten Informationen.

3.

Stellen Sie die aktuellsten Informationen für die Referenz bereit. Nein, Zeilen für Begriffe und Memos gemäß Ihren Geschäftsrichtlinien.

4

Klicken Sie auf die Registerkarte "Artikel" für einzelne materielle Artikel, wie z. B. Inventar, oder klicken Sie auf die Registerkarte "Kosten", um nicht materielle Ausgaben wie beispielsweise Dienstprogramme zu erhalten.

5

Geben Sie Informationen für jede Gebühr und das zugehörige Kostenkonto ein. Klicken Sie dann auf "Speichern".

Schlechte Schulden

1

Klicken Sie auf das Menü "Kunden" und wählen Sie "Zahlungen empfangen".

2

Wählen Sie den Namen des Kunden aus dem Dropdown-Menü "Kunde: Job".

3.

Klicken Sie im Abschnitt Rechnungen / Kontoauszugsgebühren auf den Namen des Artikels, der nicht bezahlt wurde. Klicken Sie dann auf die Schaltfläche "Rabatt und Gutschriften".

4

Geben Sie den Gesamtverlust in das Feld Betrag der Ermäßigung ein. Klicken Sie dann auf "Fertig".

5

Klicken Sie auf "Speichern", um die Forderungsausfälle zu speichern.

Tipps

  • Memos erscheinen im Kreditorenregister und in Berichten. Das Memo enthält zusätzliche Informationen, die beim Abrufen besonderer Umstände oder Informationen über den Verkäufer hilfreich sind.
  • Sie können die Informationen im Detailbereich korrigieren, indem Sie "Teilungen löschen" oder "Neu berechnen" wählen.