Wie zu huckepack Routern

Nicht alle netzwerkfähigen Geräte können eine Verbindung zu einem WLAN-Hotspot herstellen. Um eine Verbindung zu einem lokalen Netzwerk oder einem verkabelten Netzwerk herzustellen, benötigt ein Gerät einen Netzwerkschnittstellen-Controller. Um eine Verbindung zu einem WLAN oder einem Wi-Fi-Netzwerk herzustellen, benötigt ein Gerät eine drahtlose Netzwerkkarte. Wenn die Workstations oder Drucker Ihres Unternehmens nicht über eine WNIC verfügen, können Sie anstelle des Erwerbs einer Wireless-Karte einen alten Router auf den primären Router huckeln und das Gerät an den sekundären Router anschließen, sodass die Workstation oder der Drucker eine Verbindung zum Wireless-Netzwerk herstellen können. Um die Router anzuschließen, ersetzen Sie die Firmware des alten Routers durch DD-WRT, wodurch eine leistungsfähigere Konfiguration als bei den meisten kommerziellen Routersoftware möglich ist.

1

Schließen Sie das Modem an den WAN- oder Internet-Steckplatz an der Rückseite des sekundären Routers an. Verbinden Sie den Router mit einem Computer.

2

Wechseln Sie zur Router-Datenbank auf der DD-WRT-Website (Link in Ressourcen). Geben Sie Marke und Modell des sekundären Routers in das Suchfeld ein.

3.

Drücken Sie "Enter", um die Ergebnisse anzuzeigen, und wählen Sie dann das entsprechende Modell aus der Liste aus. Ein Download-Link wird angezeigt, wenn DD-WRT mit dem Router kompatibel ist.

4

Wählen Sie im Dropdown-Menü die stabile Version aus, laden Sie die bereitgestellten Dateien herunter und trennen Sie den Router vom Modem.

5

Klicken Sie auf "Start | Systemsteuerung | Netzwerk und Internet | Netzwerk- und Freigabecenter | Adaptereinstellungen ändern". Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf "Drahtlose Netzwerkverbindung" und wählen Sie im Kontextmenü die Option "Deaktivieren".

6

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf "LAN-Verbindung" und wählen Sie "Eigenschaften" aus dem Kontextmenü. Klicken Sie auf "Internet Protocol Version 4 (TCP / IPv4)" und klicken Sie dann auf die Schaltfläche "Eigenschaften".

7.

Klicken Sie auf "Folgende IP-Adresse verwenden". Verwenden Sie "192.168.1.2" als IP-Adresse, "255.255.255.0" als Subnetzmaske und "192.168.1.1" als Standardgateway. Klicken Sie zweimal auf "OK".

8

Halten Sie die Reset-Taste an der Rückseite des Routers 90 Sekunden lang gedrückt, um einen Hard-Reset durchzuführen. Trennen Sie das Gerät nach den ersten 30 Sekunden von der Stromversorgung, und schließen Sie das Netzteil nach weiteren 30 Sekunden wieder an den Router an.

9

Öffnen Sie einen Webbrowser. Navigieren Sie zum Router-Setup und melden Sie sich an. Überprüfen Sie die mit dem Gerät gelieferte Dokumentation, wenn Sie die Adresse oder die administrativen Anmeldeinformationen des Routers nicht kennen.

10

Wählen Sie die Option aus dem Menü, um die Firmware zu aktualisieren. Klicken Sie auf "Durchsuchen" und doppelklicken Sie auf die BIN-Datei, die Sie von der DD-WRT-Website heruntergeladen haben.

11

Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm, um die Firmware zu aktualisieren. Warten Sie nach dem Abschluss der Installation fünf Minuten, und führen Sie einen weiteren Hard-Reset des Geräts durch.

12

Geben Sie "192.168.1.1" (ohne Anführungszeichen) in die Adressleiste Ihres Browsers ein und drücken Sie "Enter". Geben Sie bei Aufforderung "root" als Benutzernamen und "admin" als Kennwort ein.

13

Klicken Sie auf "Setup" und dann auf "Basic Setup". Wählen Sie "Automatische Konfiguration - DHCP" aus dem Dropdown-Menü "Verbindungstyp" und klicken Sie auf "Deaktivieren". Klicken Sie auf "Übernehmen".

14

Klicken Sie auf "Wireless" und dann auf "Grundeinstellungen". Wählen Sie "Client Bridge" als Drahtlosmodus. Erstellen Sie einen Namen für das Netzwerk und klicken Sie auf "Übernehmen".

fünfzehn.

Klicken Sie auf die Registerkarte "Wireless Security" und passen Sie die Einstellungen an Ihren primären Router an. Klicken Sie auf "Übernehmen".

16

Wählen Sie "Status" und dann "Wireless" im Hauptmenü. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Site Survey". Suchen Sie Ihr anderes Netzwerk in der Liste und klicken Sie auf "Join", um den Router mit dem primären Netzwerk zu verbinden.

17

Verbinden Sie den verkabelten Router über ein Ethernet-Kabel mit den Geräten ohne WNIC.

Dinge benötigt

  • Sekundärer Router

Tipps

  • Kehren Sie nach der Konfiguration des Routers zu Local Area Connection Properties (LAN-Verbindungseigenschaften) zurück und wählen Sie "IP-Adresse automatisch beziehen" im IPv4-Konfigurationsfenster.
  • Das Router-Menü variiert je nach Marke und Modell des Geräts. Überprüfen Sie ggf. die Dokumentation des Routers, um weitere Unterstützung zu erhalten.