Erste Schritte beim Einrichten einer Spritzgießanlage

Eine Spritzgießanlage ist eine Art Materialverarbeitungsanlage. Spritzgießanlagen können als Sekundärverarbeiter dienen, die Rohkunststoff aufnehmen und daraus Teile für andere Endanwendungen bilden. Ein Beispiel für eine Sekundärprozess-Spritzgießanlage ist ein Unternehmen, das Kunststoffformteile an eine Fabrik liefert, die ein komplexeres Produkt herstellt. Kunststoffverarbeiter können auch ein tertiärer Hersteller sein, der für den Verbraucher bereite Produkte herstellt. Das Unternehmen, das Küchengeräte aus Kunststoff herstellt, wäre ein Paradebeispiel für eine Tertiär-Spritzgießerei. Unabhängig davon, welches Produkt das Unternehmen herstellt, benötigt es eine Fabrikfläche, ausreichend Kraft für den Betrieb der Maschinen und Spritzgießmaschine sowie den für die Herstellung des Produkts erforderlichen Rohkunststoff.

1

Bekennen Sie einen endgültigen Plan für die Art des Kunststoffspritzgussprodukts, das Ihr Unternehmen verkaufen wird. Die Abmessungen und die Art des zur Herstellung des Produkts verwendeten Kunststoffs haben direkte Auswirkungen auf die Kaufentscheidung der Spritzgießmaschine.

2

Bestimmen Sie, wie viel Investitionskapital für die Inbetriebnahme der Spritzgießanlage zur Verfügung steht, da sich dies direkt auf die Größe der verfügbaren Anlage auswirkt und auch, wie viel sich eine Spritzgießmaschine für Ihr Unternehmen leisten kann.

3.

Wenden Sie sich an industrielle Zulieferer der Spritzgießmaschine mit den Spezifikationen für die Arten von Endprodukten, die Sie für die Herstellung der Maschine benötigen, sowie über das ungefähr verfügbare Budget für Produktionsausrüstung. Das Unternehmen schlägt dann vor, welche Modelle den besonderen Bedürfnissen Ihres Unternehmens am besten entsprechen. Wenden Sie sich an mehrere Unternehmen, um geeignete Modelle zu vergleichen. Entscheiden Sie, welches Modell Ihr Unternehmen bestellen möchte.

4

Wenden Sie sich an einen Immobilienmakler mit Erfahrung in der industriellen Beschaffung und sichern Sie sich eine Produktionsanlage, die für die Größe und den Energiebedarf des von Ihrem Unternehmen gewählten Spritzgussmodells geeignet ist. Nachdem Sie eine Produktionsstätte ausgewählt und den Miet- oder Kaufvertrag abgeschlossen haben, geben Sie die Bestellung für die Spritzgießmaschine auf.

5

Wenden Sie sich an die Zulieferer für Massenkunststoffe und sichern Sie sich einen Vertrag von der besten Firma, die um den Auftrag konkurriert. Untersuchen Sie die Erfolgsbilanz jedes Lieferantenunternehmens. Ein niedriges Gebot nützt nichts, wenn das Unternehmen den Rohstoffmengenanforderungen Ihres Unternehmens nicht gerecht wird.

6

Produzieren Sie Muster Ihrer fertigen Produkte. Durch das Anfertigen dieser frühen Muster können sich die Mitarbeiter in einer stressarmen Situation an die Maschinen gewöhnen und Probleme lösen, bevor sie mit der Hauptproduktion beginnen. Die Muster dienen auch als Prototyp für Marketingpräsentationen bei potenziellen Vertriebspartnern. Mit der Inbetriebnahme der Anlage ist es Zeit für Marketing und Produktion.

Dinge benötigt

  • Risikokapital

Tipps

  • Mieten Sie eine Fabrikproduktionsstätte, die groß genug ist, um einen Vorrat an Rohkunststoff aufzunehmen. Dies verhindert, dass Lieferkettenstörungen die Produktion einschränken.
  • Die Eröffnung einer Spritzgießerei erfordert viel Managementaufsicht. Anstatt Ihre Aufmerksamkeit auf Marketing und Startup zu verteilen, sollten Sie einen Berater für Vertriebspartner einbinden, während Sie sich auf die Inbetriebnahme der Fabrik konzentrieren.

Warnung

  • Stellen Sie sicher, dass die von Ihrem Unternehmen erworbene Spritzgießmaschine auf der Ebene der elektrischen Infrastruktur betrieben werden kann, die in der Fabrik verfügbar ist.